Fällversuch mit einer Flügelholmaxt

Für das 5. Experiment wurde eine etwa 8 Jahre abgelagerte Eichenbohle für ein Jahr unter Wasser eingelagert um deren Bearbeitbarkeit gegenüber einer aus dem gleichen Baum stammenden trockenen, und frisch geschlagenen Bohlen vergleichen zu können. Aus frischen, getrockneten Schafknochen wurden vor Ort Werkzeuge angefertigt und erprobt. Weiter wurden verschiedene Wicklungstechniken der Werkzeuge, Spalttechniken, Holzverbindungen ausprobiert, und nicht zuletzt die angefangenen Brunnensegmente weiter gebaut. Insgesamt waren mehr als 21 verschiedene Axt- und Dechselschäfte am Start.

 

 

Impressionen

Andi_P3132249
Andi_P3132255
Andi_P3132279
Andi_P3132290
Andi_P3132298
Andi_P3132305